Art.-Nr. N1301: Bahnhof Waldangelloch / Rauenberg mit angebautem Güterschuppen

Art.-Nr. N1301: Bahnhof Waldangelloch / Rauenberg mit angebautem Güterschuppen

32,90 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Produktdatenblatt
Auf Lager
Lieferzeit: 2-3 Tag(e)

Beschreibung

Bahnhof Waldangelloch bei Sinsheim im Rhein-Neckar-Kreis (Baden-Württemberg)

- 2 Fassadenfarben beigefügt für Waldangelloch (EG weiß) und Rauenberg (beige, spiegelverkehrt)

- Nachbildung auch folgender Bahnhöfe möglich: Baiertal, Dielheim, Schatthausen, Epoche II-IV

- feinste Backstein- und Dachziegelgravuren

- Material: durchgefärbter Architektur-Hartkarton

- Aufbauanleitung (pdf-Datei) als Download verfügbar im Feld "Produktdatenblatt"

- Abmessungen (LxBxH): 94x50x73mm

- ausführlicher Baubericht in Spur Z in der Zeitschrift "Modelleisenbahner" (MEB) Heft 5/2019

- nominiert für die Leserwahl des "Goldenen Gleises 2019" in der Kategorie Zubehör TT/N/Z

Vor über 100 Jahren wurde die privat betriebene Nebenbahn von Wiesloch-Stadt nach Waldangelloch (bei Sinsheim) sowie abzweigend nach Meckesheim eröffnet. Für die neu zu errichtenden Stationsgebäude wurden aus Kostengründen ländlich geprägte Einheitsbauten im Badischen Stil verwendet. Mindestens folgende Bahnhöfe wurden nahezu identisch bzw. z.T. spiegelverkehrt ausgeführt: Baiertal, Rauenberg, Dielheim, Schatthausen und Waldangelloch

Vorrangige Triebfahrzeuge auf den Streckenabschnitten waren Tenderdampfloks und Dieseltriebwagen. Waldangelloch besaß in späteren Jahren einen weißen Fassadenanstrich im Untergeschoss, die übrigen Stationen waren im schlichten beigefarbenen Anstrich gehalten.

Im Modell sind beide Farbvarianten beigelegt, eine spiegelverkehrte Anordnung des angebauten Güterschuppens ist möglich.